Workshop: Mulonga 2019

2019, Workshop, Sound Environment

2019 Sep

Workshop Soundscape Mulonga - Hören, digitalisieren, granulieren

Mulonga 2019, ein weiterer Brückenschlag: Der Soundkünstler Wolfgang Fadi Dorninger, die Radiomacherin/Fotografin Petra Moser und Peter Kuthan von der ARGE Zimbabwe Freundschaft besuchten im Juli 2019 die Tonga Community am Zambezi, dem Großen Fluß – Mulonga in der Sprache der Tonga – und unterstützen so eine neuerliche Verbindung zwischen Generationen, Kulturen und Kontinenten.

Die Freien Radios in Oberösterreich und die ARGE Zimbabwe Freundschaft unterstützen seit Jahren den Aufbau und Betrieb des Community Radios Zongwe FM mit Beratung, Training und technischer Ausrüstung. Informationen über das 2019 erfolgreiche Crowdfunding finden sie hier.

Workshop

Workshopleiter: Wolfgang Dorninger
Location: Zongwe FM

Workshop-TeilnehmerInnen: Florence Syembeyi, Modester Siabunkululu, Michelo Chiyambuka, Patience Ikachana, James Teelela, Nelico Mweetwa, Stella Chiyanda, Chepas Siakaula und Kennedy Kamböle.

Workshop Tag 1 - Donnerstag, 11.7.: Theorie der Mikrofontechnologie und Aufnahmetechniken am Vormittag. Am Nachmittag haben die Teilnehmer zu Hause, im Dorf und auf dem Festivalgelände eigene Aufnahmen gemacht.

Workshop Tag 2 - Freitag, 12.7.: Granular Synthesis Session mit Granulab 1.5 am Vormittag. Alle haben einen Patch basierend auf einer Aufnahme von James erstellt. Dann wurde Tracktion 7 installiert und eine Einführung abgehalten. Dann gingen wir zur Beerdigung, um die Reden und die Tongamusik am Funeral aufzunehmen.

Workshop Tag 3 - Samstag, den 13.7.: Kein Strom im gesamten Stadtteil. Solange der Akku des Laptops hielt, erklärte ich Timestretching mit der Paul Stretch-Software. Dann Theorie in Digital Audio und dann noch eine Besprechung bezüglich Abschlusspräsentation am Dienstag.

Workshop Tag 4 - Montag, den 15.7.: Alle Aufnahmen flossen in die Musikstücke der Teilnehmer*innen ein, wurden bearbeitet und arrangiert.

Workshop Tag 5 - Dienstag 16.7.: Fertigstellung der jeweiligen Stück für die Präsentation. Am Abend ist eine Präsentation unsere Workshop-Ergebnisse am Ende der Harbour Road angekündigt. Wir freuen uns auf die Menschen aus Sinazongwe und können sechs Stücke präsentieren, die von den ProduzentInnen selbst erstellt und live gemischt werden.

Präsentation: MultiChannel Sound Environment am Ufer des Mulonga / Zambezi.

Am Ufer des Zambezi wurde ein 4-Kanal-Soundsystem eingerichtet. Die Arbeiten von Modester Siabunkululu, James Teelela, Nelico Mweetwa, Stella Chiyanda, Chepas Siakaula und Wolfgang Dorninger wurden mit einem Controller vor Ort im 4-Kanal-Ton gemischt. Es war Vollmond, der See war erleuchtet und es war die erste Sound Installation, ein klingendes Environment, das in Sinazongwe zur Aufführung kam und über den See zu den Ahnen getragen wurde. Die Arbeiten hatten viel mit den Menschen aus Sinazongwe zu tun, dem Land der Ahnen, das sie durch den Kariba-Stausee verloren haben, ihren Kindern, den Angehörigen, ihren Tieren, den Ansprachen der Chiefs und politischen Repräsentanten anlässlich des Funeral des Late Chief Sinazongwe, der Tonga Musik und der Natur.

Wunderbare Arbeiten, die am 15.10.2019 in Linz noch eimal aufgeführt werden. Dieses Mal aber an und auf der Donau imter der Nibelungebrücke in Urfahr nahe der Stadtwerkstatt. Informationen finden sie hier.

Die Fotos sind von Petra Moser, Peter Kuthan und Wolfgang Dorninger.